Engeneering Dobersek erhält von Nornickel einen Auftrag zum Bau einer Separationsanlage in Montschegorsk, Russland

Mönchengladbach, Dezember 2021

Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest erhielt die Engeneering Dobersek einen neuen Auftrag für den Bau einer Nis-Matte-Separationsanlage in der nordrussischen Region Murmansk, für mehr als 100 Millionen Euro. Am Standort Montschegorsk wird das bestehende Bergbau- und Metallurgiewerk  PJSC Kola, einer Tochterunternehmung der Norilsk Nickel Gruppe, erweitert. In der neuen Separationsanlage soll die Trennung von Nickelmatte zur Gewinnung von Nickel- und Kupferkonzentrat erfolgen. Das Technologiepaket für dieses Projekt umfasst sowohl das Engineering und die Lieferung der Schlüsselausrüstung, als auch die Montage vor Ort. Bereits im Frühling 2023 soll die Bauphase beginnen. Ende 2024 ist die Inbetriebnahme vorgesehen.

PJSC Kola ist ein einheitliches bergbau- und metallurgisches Unternehmen für die Produktion von Sulfid-Kupfer-Nickel-Erzen und die Produktion von Buntmetallen. Dort sind rund 13.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das Kerngeschäft der Norilsk Nickel Gruppe besteht in der Gewinnung und Aufbereitung von Bodenschätzen, sowie in der Produktion und dem Verkauf von Bunt- und Edelmetallen. Die Produkte werden in über 30 Länder geliefert. Engineering Dobersek GmbH hat eine 20-jährige Geschäftserfahrung in der Zusammenarbeit mit Norilsk Nickel. In dieser Zeit wurden in den Werken des Unternehmens viele Projekte durchgeführt.
 

Zurück