Prozesswasser & Abwasser

Wir finden Ihre persönliche Lösung!

Bei der Behandlung von industriellem Prozesswasser geht es um den Schutz der Anlage oder die Bereitstellung eines speziell aufbereiteten Wassers für die chemische und nahrungsmitteltechnische Verwendung. Die Richtlinien für die benötigten Wasserqualitäten legt der Anlagenbetreiber fest. Kesselwasser zum Beispiel darf bei Erwärmungs- bzw. Verdampfungsprozessen keine gelösten Salze ablagern. Die an den Kesselwänden und -rohren angelagerten Salze würden den Kesselwirkungsgrad deutlich verschlechtern. Die Materialbelastung der gesamten Anlage würde steigen und die Lebensdauer der Anlage verkürzen. 

Um diese unterschiedlichen Anforderungen zu erfüllen, konzipiert ENGINEERING DOBERSEK GmbH speziell für die entsprechenden Anwendungsfälle ausgelegte Wasseraufbereitungsanlagen. 

Industriell genutztes Wasser muss vor der Ableitung in die Kanalisation oder ein Oberflächengewässer gereinigt werden. Typische Verunreinigungen wie gelöste Schwermetalle, Öle und Fette, Fasern, Farbbestandteile, etc. sind aus dem Wasser zu entfernen, um eine Belastung der Umwelt auszuschließen. Hierzu stehen eine Anzahl chemisch-/physikalischer Verfahren zur Verfügung, die von unseren Ingenieuren bedarfsgerecht ausgewählt werden.